Meine erste Buchrezension :)

Heyy ihr lieben Bücherwürmchen,

 Heute ist endlich der große Tag da!! Ich habe meine erste Buchrezension verfasst und veröffentliche sie hiermit:

Titel des Buches: Stirb mein Prinz

Autor: Tania Carver

Genre: Thriller

Seitenzahl: 528

Verlag: List Hardcover

Kurzbeschreibung: Ein altes Haus soll abgerissen werden. Da entdecken die Arbeiter etwas Grauenhaftes im Keller: Ein Käfig aus Menschenknochen. Und darin ein verwahrlostes Kind. Wer ist dieser Junge? Wer hat ihm das angetan? Mit ihren Ermittlungen stören Komissar Phil Brennan und Profiler Marina Esposito einen kaltblütigen Menschensammler, der seit mehr als 30 Jahren einem grausamen Ritual folgt. Und dieser Killer duldet keine Einmischung. Er will den Jungen zurück.

Dieses Buch ist mir in einer Herberge in die Finger gefallen und das Cover hat mich so sehr angesprochen dass ich direkt beschlosssen habe, es zu adoptieren. Das Cover ist einfach, auffallend und wirkungsvoll. Durch das dunke Rosa wirkt es sehr düster.

Der Schreibstil des Buches ist sehr einfach, trotzdem ist das Buch sehr spannend geschrieben und sehr gut ausgeschmückt. Vor allem die im Buch beschriebenen Schauplätze hatte ich direkt vor Augen.

 

In diesem Buch handeln sehr viele Personen und durch die vielen Perspektiven wird es zwischendrinn noch spannender-auch wenn man Anfangs nicht immer gesagt bekommt, aus wessen Perspektive man gerade die Dinge sieht. Man schlüpft in die Perspektiven der Ermitler aber auch in die der Täter. Man denkt zwischendrinn dass man weiß wer gut und böse ist aber im Laufe der Gecshichte bekommt man eine ganz andere Sicht auf die Dinge. Leider konnte ich persönlich aufgrund der vielen Personen im Buch mit den Protagonisten zu Beginn nicht so richtig warmwerden und keine "emotionale Bindung" zu ihnen aufbauen. Nichtsdestotrotz sind Phil und Marina sehr starke Persönlichkeiten, die nicht so schnell aufgeben und die einem - vor allem gegen Ende des Buches - sogar ein wenig ans Herz wachsen.

Ich persönlich hatte Anfangs Schwierigkeiten ins Buch reinzukommen, obwohl man quasi direkt ins Geschehen hineingeworfen wird. Aber trotz dieser Kleinigkeit und und obwohl ich vieles in der Geschichte vorhersehbar fand, ist es ein sehr spannendes Katz-und Mausspiel mit Intrigen und Überaschungen, traurigen und grausamen Momenten, und einem sehr spannenden Ende ! Sehr schön fand ich auch, dass das Privatleben der Ermittler in den Ermittlungen eine Rolle spielt.

Alles in Allem also ein durchaus gelungenes Buch, welches ich - nachdem ich es gelesen habe - in ein offenes Bücherregal gestellt habe in der Hoffnung, es findet jemanden der sich mit dem Buch ein paar spannende Stunden verschaffen kann.

3/5 Herzchen 

1 Kommentar 29.6.17 22:22, kommentieren

Werbung


Ich stelle mich vor

Hallo ihr Lieben 

Das ist mein erster(!!!) Blogeintrag,also stelle ich mich erst einmal vor:

Ich bin 21 Jahre alt und wohne in Mannheim.

Ich mache gerade eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin und - wie mein Blogname ja schon sagt - lese ich sehr sehr sehr gerne.

Eigendlich lese ich alles, was ich in die Finger bekomme und ich liebe es, mich im Nachhinein darüber auszutauschen- oder zumindest meine Meinung über die gelesenen Bücher loszuwerden.

Und genau das werde ich hier auch tun Über jedes Buch, dass ich ab jetzt lese, werde ich ier eine kleine Rezension schreiben, sowie "Herzchen" vergeben von 1-5 .

Ich bin gespannt, wie mein Blog bei euch ankommt

 

 

29.5.17 21:51, kommentieren